Vertiefungsjahre

kt.COLOR

Beobachten, erfahren, geduldig und ausdauernd, habe ich meine Sinne für das Material Farbe für die Architektur, geschult und vertieft.

Dabei ging es um den Duktus des Auftrags, die Mengen und die homogene Verteilung der Pigementfarben. Jede Zusammensetzung hat seine besondere Eigenschaft. Sie differenzieren sich unter anderem in der Opazität, was mich in die Zusammensetzung der Pigmenteigenschaften eintauchen liess, einem faszinierendes Universum für sich.

Die Wirkung der 225 Farben | von Katrin Trautwein habe ich im dynamischen Tageslicht als auch im Schaukasten in künstlichen Lichtquellen erfahren dürfen.

Der Prozess von der Beschaffung der Rohstoffe, über deren Produktentwicklung bis hin zur Applikation an  architektonischen Elemente, ist komplex. Diese traditionsbewusste Sorgfalt, in Kombination mit gutem Handwerk, schenken mir ein Werkzeug um architektonischen Elementen ihren individuellen Ausdruck zu verleihen.

SHARE PROJECT