Montagsforum mit Klimaforscher Prof. Dr. Reto Knuttli, ETH Zürich

  • test :

Dem äusserst informativen Vortrag habe ich insbesondere entnommen, dass wir aktuell nicht auf Kurs sind mit dem angestrebten 2°C-Ziel bis 2050. Zudem gibt es kein Vorankommen mit dem vorherrschenden wirtschaftlich-ökonomischen Denken der üblichen Kosten-Nutzen-Regelung. Klima lässt sich nicht rein mathematisch steuern; vielmehr geht es um die globale Frage, welchen Wert wir der Zukunft geben. Die Schweiz hat die Ressourcen um eine der Vorreiterrollen zu übernehmen. Die Wissenschaft kann belegen, dass „Die Erwärmung eindeutig ist“ und „Der menschliche Einfluss auf das Klima klar ist.“ Ebenfalls klar ist, dass politische Rahmenbedingungen unabdingbar sind; Eigenverantwortung in Ehren. 45% unseres durchschnittlichen Fussabduckes ist verursacht durch die Mobilität auf den Strassen und in der Luft. In diesem klimapolitisch bewegten Jahr hat die Swiss einen Gewinn von 4,5% erwirtschaftet können – ein äusserst menschliches Verhalten. Wir sind erst bewegt über den traurigen Sachverhalt. Die Jungendlichen haben mit grossem Effort den Koloss in Bewegung gebracht. Chapeau!

CATEGORIES:

YOUR COMMENT

To use BrandCaptcha you must get an API Key